Auch in diesem Schuljahr fahren die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Siegsdorf im Rahmen des Sportunterrichts zum Eislaufen nach Inzell.

Wie schon die vergangenen Jahre wird der Unterricht als Blockunterricht durchgeführt – jede Grundschulklasse ist zwei komplette Schulvormittage hintereinander in der Eishalle. Da bereits die letzten Jahre dieses Projekt in Zusammenarbeit mit dem DEC Inzell stattfand, kann ab Klasse 2 auf das Erlernte zurückgegriffen werden. Von vorsichtigen, wackeligen Schritten bis hin zum wahren Eisprofi - Stützpunkttrainer Markus Eicher (DEC Frillensee) hat zusammen mit seinem Team zahlreiche Übungen auf Lager, so dass Kurzweil und Spaß für jede Könnensstufe garantiert sind. Auch die fünften, die sechsten und siebten Klassen begeben sich im differenzierten Sportunterricht jeweils einen Nachmittag pro Woche aufs Eis. Im Gegensatz zu den Grundschülern – die nur einen Tag auf den Eisschnelllaufschuhen laufen dürfen, trainieren die Mittelschüler durchgehend mit den langen Kufen auf der 400-Meter-Bahn. Die anfänglichen Tücken der „schnellen Schuhe“ sind meist rasch überwunden und die Fortschritte jedes Einzelnen sichtbar. Dazu kommt jede Menge Spaß.

Zum Seitenanfang